Cognac jenseits der ausgetrampelten Pfade

Peter Stang - Geniesser, Gourmand und in Bartender Kreisen kein Unbekannter, gab den entscheidenden Tip - viel besser noch, er brachte die entscheidende Flasche mit:

PARK COGNAC X.O.

Auf der London Bar Show, gernervt von schon mittags aufkommenden Lärm der Energie Drink Stände, verschanzten wir uns im Cafè und später dann, die Messe machte eh keinen Sinn mehr, in fantastischen Hotelbars.

Wir unterhielten uns über Cognac. Eigentlich ein fantastische Spirituose - gerade für eine Bar de Paris. Andererseits - Preis versaut wie beim Champagner und bei den großen Marken zahlt man zuviel für Image und bietet interessierten Gästen zuwenig Qualität - Standardauswahl ...

Und jetzt PARK - was für ein Cognac! Kraftvoll, Komplex, anspruchsvoll - zu Recht ein XO der Sonderklasse. Er schlägt viele der Üblichen Verdächtigen - spätestens beim Preise. Schwer zu bekommen, aber wenn für gut 60,00 €.

Jetzt bin ich auf den VSOP gespannt - ich befürchte ich werde unser Cognac Brett mal von den Allerweltscognacs befreihen und mit PARK und weiteren Kleinen Entdeckungen meine persönliche Wiederbelebung dieser edlen Spiritouse feiern.

Wer noch einen Tip für guten Cognac hat, möge Ihn hier als Kommentar der Nachwelt überlassen.

http://www.cognacpark.com

Posted via email from Joerg Meyer

Kommentare

  1. Zur Zeit einer meiner absoluten Favoriten:
    Cadenhead
    Cognac Fins Bois XO (von Pierre Croizet)
    49,8 %
    wirklich ein Traum...
    circa 80,- Euro

    desweiteren stets ein Empfehlung wert:
    Frapin
    Chateau Fontpinot XO
    20 Jahre
    35,- Euro

    AntwortenLöschen
  2. Einer meiner Lieblinge
    Delamain Pale & Dry XO
    kostet so um die 50 € der Wahnsinn!

    und auf die GSA-Schiene zukommen ;-)

    Asbach 6 Jahre Weltkulturerbe 39,5 % ein absoluter Traum gerade mal 15 € die Flasche wenn man ihn noch bekommt

    AntwortenLöschen
  3. Delamain Pale & Dry XO so um die 50 € wirklich ein toller und günstiger XO

    Und um die GSA-Schiene noch zu fahren ;-)
    Asbach Weltkulturerbe 6 Jahre 39,5 % ein absoluter Traum!

    AntwortenLöschen
  4. Nach Anfrage des Cognacs bei einem lokalem Weinhändler in Berlin wurde mir heute mitgeteilt:

    "Dominic Park hat seine Firma verkauft. Der Nachfolger hat bislang noch keine überzeugende Probe seiner Kunst abgeliefert".
    "Anlässlich ihrer mail habe ich Dominic angerufen und werde mich nochmal nach dem derzeitigen Stand der Dingebei den neuen Eigentümern erkundigen".

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Was verdient ein Bartender …? Teil 5. Warum Bar Owner Ihre Arbeitsverträge checken sollten. Bar/Tender als Marke

Achtung Unterhaltsam ! Ein Gespräch mit Miguel Fernandez Fernandez. Der Weg zum Bartender - ein Zwischenstop!

A "Open Letter" to DIAGEO: Dear DIAGEO, you may have a WORLD CLASS Problem in Moscow...