Posts

Es werden Posts vom November, 2012 angezeigt.

Musik für die Bar: Señor Coconut

Ich liebe Cover-Versionen. Wer zu Gast im Le Lion ist, wird ein Lied davon singen können. Ich weiss nicht genau warum. Aber ich liebe die Idee, Bestehendes zu verändern. Trifft, soweit ich das beurteilen kann, auch auf die Drinks aus meiner Feder zu: Gin Basil Smash, Albermarle Collins und Padovani  - um nur einige zu nennen. Coverversionnen von Whiskey Smash, Albermarle Fizz und Rusty Nail.

Vor einigen Wochen bin ich auf die Musik von Señor Coconut gestoßen. Der Name allein schreit danach, in der Bar abgespielt zu werden.




Von der Komik...

Vor ein paar Tagen lief es über die Ticker. Die Financial Times Deutschland wird in Kürze eingestellt. Das ist bedauerlich.Ich kann nicht sagen das ich Sie auch nur annähernd  regelmässig gelesen habe. Aber beim gelegentlichen Griff in die Zeitungsauswahl beim morgendlichen Café Paris Heißgetränk hat Sie, etwas Zeit vorausgesetzt, mich nie enttäuscht.Sie hatte es so etwas Großes. Financial Times. Klang irgendwie nach London, New York oder Tokyo.Außerdem, das darf nicht unbedacht bleiben: Der Gruner und Jahr Verlag ist ein Hamburger Unternehmen. Mehr als 300 Personen werden entlassen. Sicherlich auch der eine oder der andere, der einmal den Löwen besucht hat. Wie gesagt. Sehr bedauerlich.Die Experten, ich zähle nicht dazu, sind sich in Ihren Statements einig. "Die FTD hat den Journalismus verändert" - "Auch wenn Sie wirtschaftlich kein Erfolg geworden ist, hat Sie Ihr journalistisches Ziel dennoch erreicht" um nur einige zu Nennen. Und dennoch, für einen Außenstehen…

Neulich, an der Bar...

Ich zum Bartender:"Ich hätte gern einen Cynar Tonic..."

Bartender:"Entschuldigung, wir haben nur Fentimans Tonic..."

...

Keine weiteren Fragen.




#

Martini Time: Spicy bitte!

Bild
*Leseanleitung*
(Der Autor empfiehlt das Abspielen des eingebetteten Audio/Video Materials. Er ist der Meinung es katapultiert den Leser in eine brauchbare Stimmung. Abgerundet wäre das Lesevergnügen mit einen eiskalten Martini in Hand. Dem geneigten Leser steht es also frei, sich vor der eigentlichen Lektüre des Haupttextes einen Martini zu mixen. 
Ein Vodka Martini, das sei an dieser Stelle erwähnt, ist dabei indiskutabel. Man würde hier nicht von einem Martini sprechen, sondern eben von einem Vodka Martini. Dies sein der Form halber erwähnt. Beim Stimmungs-fördernden Audio/Video Material handelt es sich um ein Stück des Australischen Jazz Ikone Vince Jones. Vince Jones hat, ohne es wahrscheinlich zu wissen, den Autor dieser Zeilen seit vielen vielen Jahren, bei vielen vielen Martinis, begleitet. Der Autor möchten jedem Martini Liebhaber die Musik von Vince Jones empfehlen. Ausnahmslos. Sein Song "Martini Time", leider nicht frei zugänglich gefunden, sollte in keiner bauchba…

Hamburger Bar Geschichte(n): 17 Jahre später

Es muss 1995 gewesen sein. Ich war 20 Jahre jung, Auszubildender im Elysee Hotel und regelmässiger Stammgast in Harry's  New York Bar Hamburg. "Learning by drinking". Nach wie vor eine gute From der Horizonterweiterung, wurde später in der Old Fashion Bar weiter ausgebaut.Es war ein sonniger früher Abend. Ich ging gerne am frühen Abend in die Bar. Da war Zeit für ein Gespräch. Zu späterer Stunde erlegte ich mir selbst immer ein "Schnauze halten, zugucken" auf - ein wenig Grund Gastro Erfahrung brachte ich seinerzeit mit.Aber am frühen Abend war Zeit für ein Gespräch. Und ich war dankbar, das die Halbgötter in Weiß, das legendäre Barteam der HNYB Hamburg, mich wahrnahm und gewillt war, mich in den Kreis der Gesprächswürdigen aufzunehmen.  Ich muss gestehen, ich habe diese Musse nicht bei jedem Zwanzigjährigen, der heute vor meinen Bars sitzt. Ich betrat also die Bar und traute meinen Augen nicht. Peter Kallweit begrüßte mich mit einem breiten Lächeln. "Sieh…