09.02.2011

"Tiki Deutschland" in der Krise

2011 ist es auch ganz unten angekommen - TIKI scheint zurück, so sagt man. Und jeder erst-, aber auch zweitklassige Rum Hersteller scheint sich TIKI auf die Fahnen zu schreiben. Warum auch nicht? Wie sollte man einfacher Rum verkaufen...


Also, die bekloppten Schirmchen wieder rausgeholt, ein buntes Hemd angezogen, alles mal endlich wieder nicht so eng sehen und schön locker um die Tresen Ecke. Aber plötzlich, so "all of a sudden", tritt ein Problem am Horizont auf. TIKI schreit nach Falernum. Und da ist sie! Gestatten: "üble Lücke". Die Kaderschmiede des guten Falernum Geschmacks, einer der wenigen echten Handarbeitsbetriebe in unsere Branche, Forgotten Flavours, vielmehr der Mann dahinter, Torben Bornhöft, lässt bei einem erneuten Bestellversuch die Alarmglocken angehen: Falernum gibt es erst wieder Ende Februar... eventuelle.

Zum ersten mal seit Eröffnung des Löwen haben wir also nunmehr unsäglichen Velvet Falernum bestellt. Und da fragt man sich: kann das sein? Statt der uns überrollenden Holunderblüten Wellen aus vielen Häusern wäre hier nun einmal ein wirklicher Bedarf. Gibt es eine Alternative zu Forgotten Flavours Falernum? Ich denke derzeit nicht! Hat jemand einen Vorschlag? Jeder Strassendealer weiß, das abhängig machen und dann nicht mehr liefern ein verdammt hinterhältiger Zug ist. Also Herr Bornhoft: ran an die Limetten!

Links:

Falernum Tasting im Tastings Blog

www.forgottenflavours.com