13.03.2013

Über eine besondere Lebensform...

Es schneit. Geschätzte 20 cm Neuschnee in Hamburg. Das Taxi hat ungewöhnlich lange gebraucht. Ich bin ein wenig in Eile. Ich stehe am Haupteingang der Hamburger Messe. Es ist Internorga. Ich suche mein Ticket. Irgendwo ist es doch….? Kleine Schlange am Einlass. Ich schaue mich, Ticket suchend, um. Und nehme nach und nach immer bewusster war, welche Lebensformen mich umgeben. Wow.

Ich vergesse das "Anstehen mit Nachdruck" und beobachte hunderte Menschen, die in diese Messe wollen. Was für eine Mischung!

"Gastronomen". Zumindest ein Teil von Ihnen. Was für schräge Typen. Ich bin mir gerade nicht sicher, ob ich das nun gut finden soll. Bin ich "Gastronom?"

Neben mir stehen zwei dieser Spezies. Der eine hat eine geschätzte 25 cm breite Gürtelschnalle und steht mit einer Art Cowboyhut am Ticketeinlass und erzählt lauthals von der letzten Nacht. "Freak" denke ich.

Dann *beept* es und die freundliche Hostess sagt "Viel Vergnügen auf der Internorga". 

"Danke"

Ich beeile mich, will nicht zu spät kommen. Auf zum Stand.

Fünf Stunden kommt der Cowboy auf den Stand.  Wir philosophieren über Eis. Es geht um 240 kg Eiswürfel Maschinen. Um Eiswürfel Formen und Größen. Und um das Einsatzgebiet für das "Bartender Gold". Es geht um Cola Korn Mischungen, 2 cl im Rialto Becher und wie viel Eis da rein sollte. Doppelgefrostet sagt ihm nichts, aber nach kurzem Diskussion stimmt er mir zu. "Ihr meint also wenn so ein großer Brocken nicht verwässert ist das ein Qualitätszeichen? Interessant…".

Wir philosophieren weiter: 1 € / Drink -  Happy Hour und Stoßzeiten in seinen Bars. Ich merke, der Mann macht zwar etwas ganz anderes wie ich, aber er macht sich seine Gedanken. Ich mache meinen Frieden. Mit dieser außerirdischen Lebensform. Mit den Cowboyhüten und sogenannten oder selbsternannten Gastronomen. An diesen 6 Tagen trifft sich ein schräge Gattung hier in Hamburg. Ich merke wie wenig meine Profession, bzw. die Art und Weise wie wir und ich eben diese Profession umsetzten, in der Breiten Menge angekommen ist. Aber auch, wie Vielfältig unsere Branche ist. Was für Paradise Vögel Ihr ein Gesicht verpassen. Ich sauge Geschichten auf. Von anderen Galaxien. Und habe mein Vergnügen daran...