02.06.2012

DIE BAR IST TOT: Szene Hamburg serviert den 25. ESSEN + TRINKEN Gastro Guide

Essen Trinken

Vorgestern, beim Morgen-Espresso im Café Paris, musste ich schmunzeln. Thomas und Michael (beide Inhaber, einer der Geschäftsführer, der andere der Küchenchef) studierten die neue Ausgabe des Szene Hamburg ESSEN UND TRINKEN Führers. Café Paris ist ausgezeichnet worden. Als beste Weinkarte Hamburgs. Zu recht wie ich finde. Den, wer große Weine mag, findet Sie hier für kleines Geld. Und jede Menge Rock n' Roll. Denn die Karte folgt französischem  "Aufbau" und Kalkulation. Sozusagen absoluter Willkür, natürlich gekonnt inszeniert.  Und das macht Sie erfrischend anders. Es geht etwas mehr um Wein, die Liebe, und das Trinken. Und weniger um das Who is Who und das Wein-Bizz.
Grundsätzlich erscheinen mir diese Jahreshefte mit Restauranttest ein wenig anachronistisch. Allerdings hat die Ausgabe der Szene Hamburg immer noch einen kleinen "Ehemaliger Restaurant Inhaber"-Bonus bei mir. Auch wenn ich es seit Jahren nicht mehr regelmässig verfolge. Aber zu ATLAS Zeiten, so 1998/199 etc. hat man der neuen Ausgabe entgegengefiebert. Ist man drin? Das war, noch vor Qype und Sozialen Netzwerken, unserer Meinung nach das wichtigste Heft für Empfehlungen in Hamburg. Und gut gemacht.
Dann hab ich es aus den Augen verloren. Vorgestern hab ich wieder drin geblättert. Und dachte mir, bei den Restaurants hat sich doch einiges getan in den letzten Jahren in Hamburg. Ich werde mir das Heft kaufen. Um beim nächsten Dinner mal schneller eine "Neu-und-auszuprobieren" Adresse parat zu haben.  Nur neue Bars, die es auszuprobieren gibt, habe ich keine gefunden. Der Grund war einfach: Essen&Trinken hat die Bars im Heft gestrichen.

Nachtrag: Der Anfangs verwendet Titel: DIE BAR IST TOD wurde dank des Kommentars verändert. DER TOD ist die Bar natürlich nicht.