14.05.2011

Wahre Worte Weiser Wirte - über den Umgang mit Journalisten #2


Der Sub Title "über den Umgang mit Journalisten #2" ist hier technisch gesehen nicht ganz richtig. Über den Umgang mit Medien ist da eventuelle passender. Denn ob Ulli Müller, der Macher hinter Wahre Worte Weiser Wirte, ein Journalist ist, bin ich mir nicht sicher.

Ich glaube er ist Werber. Und zwar ein ziemlich bekannter in Hamburg. Er hat früher bei den Großen eine große Nummer gespielt. Und hatte irgendwann keinen Bock mehr auf das Spiel. Und macht jetzt sein eigenes. Und Wahre Worte Weiser Wirte ist eines seiner Projekte. Und es hat etwas gedauert. Vor gut zwei Jahren hat mich Ulli zum einem Interview besucht. Und er hat eine kleine Kamera auf ein Stative gestellt. Und ich habe Ihn gefragt was das solle, davon wäre nicht die Rede gewesen. Und Ulli sagte er bräuchte das nur, um später einen Artikel, einen Text für sein Buch,  zu schreiben. Er könne sich dann besser erinnern. "Nein, der Film wird nicht verwendet"...

Und einer seiner jungen Assistenen spielte immer mit einer kleinen Kamera rum. Wir testen die, wenn das ok ist... aja, kam mir gleich etwas Spanisch vor.

Gut ein Jahr habe ich dann nichts mehr von Ulli gehört. Und plötzlich ging es weiter. Fotos machen, Buch kommt bald raus. Und einige Zeit später erreichte mich eine CD mit kleinen WWWW Filmen.

? ? ? ? ?

Hieß es nicht: "die verwenden wir nicht?"

Als ich Ulli darauf ansprach hieß es lapidar: "Naja, so sind die halt richtig authentisch!"

Ulli hatte großes Glück - denn er ist ein sympathischer Kerl. Sein Buch ist toll und auch wenn seine Methoden nicht wirklich korrekt waren, ist es mir nun doch egal. Glück gehabt Ulli! Manchmal hilft es einfach ein Sympath zu sein!

Also, viel  Spaß mit einem angeblich authentischem Wirt namens: Jörg Meyer