01.09.2010

CdCdLL - Commis de Connaisseurs de Le Lion: Offenlegung des Schriftverkehrs

Stefans erster CdCdLL Arbeitstag: Hart an der Santos...


So, da ist er. Der Erste Commis de Connaisseur de Le Lion. Name: Stefan Giesbert. Auf dem Bild noch gut gelaunt. In drei Minuten werde ich Ihm erzählen das er die Zitronen falsch presst. Es folgt ein mehrstündiger Vortrag über die Handhabung von Zitrusfrüchten in der Bar. Ich hoffe es ist was hängengeblieben. Auf die KLEINEN DETAILS kommt es eben an. Das ist Le Lion.


Aber wahrscheinlich werde ich dann morgen in seinen neuen Blog von seinem ersten Arbeitstag lesen. Berichtsheft 2.0!

Ein anderer Artikel seines Netztagebuches befasst sich mit der Frage: Wie bekommt man solch einen Job? 

Antwort:


Betreff: Bewerbung oder so... 

Am 17.08.2010 um 18:35 schrieb "Stefan Giesbert" :


Hallo Jörg,

mit großer Begeisterung habe ich Deinen Blogeintrag zum Thema Commi de Bar
gelesen. Innerlich habe ich sofort hier geschrieen und wollte mich auf der
Stelle bewerben. Das, genau das wollte ich schon immer machen....

Dann ist mir leider aufgefallen, dass ich ja gerade mit meinem Studium
fertig bin und solche Hirngespinste einem "richtigen" Job hintenanstellen
sollte. Ja, nach langer Zeit Studium drängt es mich auch dorthin, wo es Geld
zu verdienen gibt und in die Arme eines neuen Arbeitgebers, der mir es
dadurch ermöglicht den einen oder anderen Drink im gemütlichen Löwen zu
finanzieren. :-)

...

Ähnlich Deiner Ausschreibung verlangt hier nun meine Eckdaten:

Ich habe in diesem Jahr mein 33. Lebensjahr vollendet und in den letzten
Jahren mein Informatikstudium zu Ende geführt und darf mich jetzt
Diplominformatiker nennen. Eine Ausbildung im Hotelfach oder ähnliches habe
ich nicht. Seit Februar diesen Jahres arbeite ich in unserem Ort in einer
Bar als Barkeeper an 1-3 Tagen in der Woche. Da ich mich leider nicht für
ein ganzes Jahr bewerben kann, freue ich mich für 3-4 Wochen im September
den Barkeepern des Le Lion als Commi de Bar zur Hand zur gehen. Ein Bild von
mir hast Du wahrscheinlich noch im Kopf, würde es aber sonst auch
nachreichen.
Ich bewerbe mich auf diese Stelle, weil die Tätigkeit des Barkeepers, die
wohl zeitlebens nicht mehr als eine Nebentätigkeit bleiben wird, mir große
Freude bereitet und die Art und Weise, wie im Löwen gearbeitet wird, mich
sehr fasziniert und begeistert. Ich möchte "meinen" Gästen, ob ich sie nun
als Teilzeit Barkeeper in einer Bar oder zu Hause bewirte, den best
möglichen Service und Geschmackserlebnis bieten. Dies zu verbessern erhoffe
ich mir durch diese Stelle.

Ich hoffe bald von Dir zu hören und würde mich freuen, wenn sich für mich
diese Möglichkeit ergibt mal in einer der besten Bars arbeiten zu dürfen.

Viele Grüße aus Frankfurt

Stefan Giesbert





Von: Joerg Meyer [mailto:joerg  @  jrgmyr.net]
Gesendet: Dienstag, 17. August 2010 19:43

An: Stefan Giesbert


Herr Giesbert,

Welch Freude, wie könnte ich Ihr Gesicht vergessen? In aller Kürze: eingestellt! Titel: Intern: Super-Prakti ... Externe Bezeichnung: Commis de Connaisseurs de Le Lion

Erster Arbeitstag: 1.9.2010  - Letzter Arbeitstag: 30.09.2010. ?ok?
Fünf Tage Woche .., Bezahlung unterirdisch (bekannt). Arbeit an allen Wochenenden

Der Fairness halber sei erwähnt, das ich im September einige Termine habe ( Moskau, Warschau, Dänemark) und nicht durchgehend vor Ort sein werde.

Herr Kappes wird Sie aber ebenfalls in die Kunst des Gläserpolierens (und andere) einweisen.

Deal?

Gruß
Joerg Meyer
------------------------
Jörg Meyer | jrgmyr
Cell phone +49 170 456 90 41
Sent from my mobile desk


Am 17.08.2010 um 18:35 schrieb "Stefan Giesbert" :

Herr Meyer,

DEAL!!! Sie sehen gerade hier jemanden durch die Wohnung hüpfen!
Darf ich Sie morgen im Laufe des Vormittags (zu bartenderfreundlichen
Zeiten, natürlich) mal anrufen, um einige der mir auf den Nägeln brennenden
Fragen zu klären.

Viele Grüße

Stefan Giesbert, Commis de Connaisseurs de Le Lion





Von: Joerg Meyer [mailto:joerg  @  jrgmyr.net]
Gesendet: Dienstag, 17. August 2010 20:13
An: Stefan Giesbert

Betreff: Re: Bewerbung oder so...

Gerne, darf ich um Hüpf Bilder bitten?
------------------------
Jörg Meyer | jrgmyr
Cell phone +49 170 456 90 41
Sent from my mobile desk"



Die Hüpfbilder ist Herr Giesbert noch schuldig. Ich bin gespannt...