12.08.2010

"Wenn man eine Leidenschaft für Alkohol hat, muss man nicht Barkeeper werden. Dann reicht es, Alkoholiker zu werden."

Mein persönliches Zitate 2010. "Welt Zitat" sozusagen: "Wenn man eine Leidenschaft für Alkohol hat, muss man nicht Barkeeper werden. Dann reicht es, Alkoholiker zu werden." Und diesmal kommt es nicht aus einem altem Barbuch oder von einem legendenhaften Top Mixologen. Es kommt vom Mann hinter der Bar, von Yared Hagos-Fassahan, Roomers Hotel Frankfurt. Es kommt aus diesem Interview mit Yared aus der Welt. Lesenwert! Und es finden sich noch andere Perlen. Wie diese hier "Drinks sind ja auch immer eine Visitenkarte." Wer Gin Tonic trinkt, kann auch im T-Shirt kommen. Er trägt einen inneren Smoking." 

Yared, Danke! Ganz großes Tennis, you made my day. Link Lese Empfehlung Nr.1 für heute Nacht!

Der Hintergrund zum Welt Zitat 2010 (von Yared) sind Dinge, die im Beruf Bartender in der Regel noch wichtiger sind als der Drink selbst. Der Gast zum Beispiel. Und noch mehr. Ein wenig ging es um dieses "Über den Drink" hinaus ja auch in meinem Aufruf zum "Le Lion bildet aus - Commi de Bar" Post. 

Von dieser "un-offiziellen"Ausbildung zum Bartender durch ein jährige Commi de Bar Tätigkeit im Le Lion, hatte ich unter anderem hier bei einem "11 Fragen an Jörg Meyer" Interview mit dem englischem Drinks Factory Blog gesprochen.

Irgendwie kam das ganze dann schließlich in America an. Das NY Barfly fragt: "Are you down for this apprenticeship" und "Inside Food and Beverage" schreibt: "Le Lion hungry for fresh blood"(und der Titel gefällt mir!).

Wow! Und tatsächlich kommen die ersten Bewerbungen aus dem Ausland an. Und ich bin sehr gespannt. Viel mehr allerdings hat mich gefreut, das sich bereits drei junge Herren aus Deutschland beworben haben, die allesamt einen guten Eindruck machen. Die ersten Vorstellungsgespräche sind terminiert und ich hoffe zum Anfang Oktober jemand neuen einzustellen. Falls noch jemand eine Bewerbung abgeben möchte: Bis Ende August würden ich für diese erste Runde Bewerbungen B
berücksichtigen. Wenn wir die Stelle erfolgreich besetzen werden, wäre eine nächste Stelle aller Wahrscheinlichkeit ab August 2011 zu vergeben - falls jemand langfristig planen möchte.

Ich selber werde nun für gute zwei einhalb Wochen "abtauchen" - Urlaub nennt man das glaube ich. Und obwohl mein "Facebook #off" auf eben jener Plattform für allgemeine Belustigung sorgte ("Schaffen Sie eh nicht Herr Meyer...") werde ich erst ab dem 30.8.2010 Rede und Antwort stehen. Aber: der Form halber: Bewerbungen werden an mich weitergeleitet und wir werden uns wegen Vorstellungsterminen melden.

Ich konnte nun so etwas komisches wie "Dieser Blog macht Urlaub" schreiben, muss Sie aber enttäuschen. Trotz Rückzug auf Sozialen Netzwerken und telefonischer  Erreichbarkeit, kann es durchaus passieren, das mir noch ein Text über die Tastatur rutscht. Schreiben ist mir nämlich größtes Vergnügen. Und nichts anderes soll man ja im Urlaub tun. Daher, wer weiss ob ich die Zeit finden werde für ein, zwei Text.

Falls nicht, möge man man es mir verzeihen. Falls Ihnen in den nächsten Wochen ein Rotes Buch mit der Aufschrift "Wahre Worte Weiser Wirte" über den Weg läuft, riskieren Sie einen Blick. Ca. Zwanzig Wirte wurden dort interviewt. Meine Person ebenso. Vom Clubbetreiber und Discomacher, vom Bartender ohne und Bartender mit Stil. Vom Atlantic und vom Kiez... Und gerade die Damen und Herren aus dem Kiez und der Eckkneipe sind eine wahres Vergnügen. In Kürze werden weitere Trailer auf www.wahreworteweiserwirte.de und ich habe diese heute vorab gesehen und Sie sind echtes Entertainment! Also, gerne in kürze noch einmal versuchen. Lohnt sich.