07.06.2010

Best Buy - TOP FIVE - Malt „Madness“. Herr Meyer möchte Ihre Malt Meinung wissen...

Heute habe ich vier Flaschen einer Sonderabfüllung eines „Großen Players“ für ein Magazin „getestet“. Flaschenpreis von 200,00 € bis über 300,00 €, teilweise nur 12 Jahre gealtert. Alles trinkbar, aber, ehrlich gestanden: weit, weit überteuert.

Nicht weiter Schlimm. Vielleicht findet diese rare Edition seine Käufer - ich bin es nicht. Doch irgendwie scheint mir dieses Marketing Tool des Malt Business gnadenlos abgenutzt. Die X-te Sonderabfüllung. Limitiert. Am besten nur „Freunde des Hauses“ oder andere Limitierungen. Andere Golbale Player spielen dieses „Verknappung“ Spiel bis zum Excess.  Für mich persönlich bis an die Grenze des Erträglichen ausgereizt. Und so langsam kann ich es nicht mehr hören.

Nun ist der Anspruch einer Bar in meinen Augen ein anderer als der eines Whisky Liebhabers, Sammlers etc. Insbesondere wenn man eine kleine Auswahl anbieten möchte. Was  mich interessiert ist: Vielleicht eher unbekannte Destille / unbekannter Abfüller. Geschmacklich interessantes, eventuelle polarisierendes Profil. Hohes „Value for Money“ und, ja, ganz wichtig: Mixbarbeit!

Malt sollte gemixt werden. Daher, mit welchem Malt wird ein typischer Scotch Drink außergewöhnlich?

Was mich nun interessieren würde: Wie wäre Ihre TOP 5 Liste. Wenn Sie nur 5 Malts in Ihrer (Home) Bar haben dürften?  Bestes Value for Money. Welchen Drinks würden den gewählten Malt außergewöhnlich machen? Ich finde z.B. immer wieder großartige Tropfen bei John Glasers Abfüllungen. Spice Tree oder Peat Monster sind zwei die in meinen Augen alle Kriterien erfüllen (Spice Tree = Padovani | Peat Monster = gepeatete Blood and Sand Version)

Die Empfehlungen sollten unter 50 € kosten und in Deutschland erhältlich sein.

Freue mich auf Empfehlungen. Also, Ihre Top 5?