05.12.2009

Update: Redbreast 15 Years - Eile tut Not!

Sie erinnern Sich: Redbreast 15 Years.  Verschwindet vom Markt . IDL - Irish Destillers Limited by Pernod Ricard entscheidet sich den 2005 auf den Markt gebrachten 15 Years Redbreast nach wenigen Jahren wieder vom Markt zu nehmen. Im Jahre 2005 kostet eine Flasche Redbreast 15 Years ca. 49,50 €.  IDL destilliert folgende Irish Whisky in der gleichen Destille: Jameson, Paddy, Powers, Middleton very Rare, Redbreast. Unbestätigten Gerüchten zufolge entscheidet man sich im Hause IDL zu Gunsten des "Neuen" Jameson 18 Years die 15 Years Redbreast Fäßer zu "opfern". Man platziert den 18 Jahre alten Jameson für 70,00 bis 80,00 € im Markt und erhofft sich einen besseren, weil bekanntere Marke als Redbreast Absatz nunmehr im Premium Segment. Es kommt wie es kommen musste. Die Whisky Freaks entdecken den 15 Years Redbreast für sich. Einige sehr bekannte Stimmen nennen Ihn sogar einen der besten Whiskys der Welt. Jameson 18 Years wird bei weitem nicht so gelobt wie der Redbreast 15 Years  - Gruß ans Marketing!. Die Nachricht  "15 Years Redbreast wird nicht mehr hergestellt" erreicht die Kenner. Langsam aber stetig steigen die Preise für den jetzt raren 15 Jährigen. Warum? Weil er es wert ist. Ende 2008 liegen die Preise je nach Händler bei bis zu 120,00 €. Ich kaufte noch gut 20 Flaschen für die Bar. Einige für 60,00 Euro, viele für gut 70,00 € wenige für knapp 100,00 €.

Nach der Frankfurter Whiskymesse erreichte mich eine weitere Nachricht. Redbreast 15 Years ist wieder in Deutschland erhältlich. Nur in Deutschland? Wenn man sich in internationalen Foren umschaut, scheint dies so zu sein (Und der eine oder andere Ire scheint IDL seit dem nicht mehr zu mögen...)  Händler, die etwas auf sich halten, listen diesen Redbreast 15 Years jetzt als "bottled 2005" ein. Warum ? Weil es die letzte Charge vom legendären "weltbesten Whisky" ist. Woher diese letzten wenigen Flaschen kommen, wird spekuliert. Bei thewishkytrader.de fand man vor kurzem noch folgende Passage:

"Besonderheit: non chill-filtered This is a fifteen year old expression of Redbreast, un-chillfiltered and bottled at 46%. Eine reichhaltigere, größere Version des 12 jährigen, aber mit mehr Finesse und Verfeinerung.

Warum gibt es ihn wieder? Ganz einfach. Es standen bei Irish Distillers noch einige Paletten für die USA. Diese wurden nie abgerufen. Als unsere amerikanischen Freunde mitbekommen haben, wie gut und begehrt der 15 jährige Redbreast ist, wollten sie die Ware dann doch haben.
Und siehe da, es stellte sich heraus, daß es sich um 0,7 ltr. Flaschen handelt, welche in den USA nicht verkauft werden dürfen. Gut für uns.
Der Kompromiß: Eine Abfüllung für die USA in 0,75 ltr. Flaschen. Der deutsche Importeur Irisch Lifestyle konnte erreichen, daß auch für Deutschland Flaschen dieser zweiten Charge abgefüllt wurden. Diese bilden die second edition"

http://whisky.de/Forum/forums/permalink/133703/133706/ShowThread.aspx

An anderes "Gerücht" sagt: 

"The thing is ... this originally was a once off specially bottled for WHisky Du Maison, I don't even think IDL ever even considered it being released as a "limited edition" just a batch for WDM. There probably has never even been an official IDL press release about this. The batch was probably run off as a minimum batch but this was still a batch of many thousands. This was released in 2005 and did not shift to quickly and WdM could not handle a batch so large on their own so it was then offered to various Geman and a few Dutch retailers. I did not discover this until 2006 and it was not until 2007 2 years after release that the penny finally dropped on how great this whiskey was amongst the whiskey public. Whence it became known as the classic in it's own life time that we know it to be now."

Eigentlich egal wo sie herkommen:Es gibt wieder 2005 15Years Redbreast und erst ist fast schon wieder weg: Zu einen großartigen Preis! 

Richtig ist: IDL hat jetzt, wenn auch spät, auf die Vorlieben des Marktes reagiert und füllt eine dritte Edition 2009 ab. Die soll Anfang nächsten Jahres auf den Markt kommen. Ich und viele andere sind gespannt, ob dieser "Remake" den die Qualität des Vorgängers erreichen wird. Und viel wichtiger noch, kann man die Flaschen unterscheiden?

Noch einmal Irish Whisky Society:

"Look for the L number.
L1 = 2001 l4=2004 L9=2009 etc
In IDL's case they have it ingraved on the glass. It is hard to see but should be near the base and is more often than not under the label.
If it says L9****** then that is 2009. I would imagine that the majority of RB12 out there is L9 as it is a good seller.
Actually I just checked one I have not opened yet and sure enough it has L9 on it but under that again there was an actual date 25/03/09 so I think that confirms that"

Ich selber konnte diese L Nummer an meiner Flasche im Backbord nicht finden, lediglich die auf Etikett gedruckte Nummer 2005914. Ob es bei den anderen Flaschen im Lager anders ist, werde ich die Tage nachschauen. Ebenso bei der Second Edition, von denen mit Herr Luehmann freundlicher Weise 6 Stück zurückgestellt hat. Falls ich was "entdecke", werde ich es Sie hier wissen lassen.

Wer rat weis, möge helfen. Wird man die neue Abfüllung 2009 von der Abfüllung 2005 unterscheiden können?

Ansonsten - Kaufen!

Posted via email from Joerg Meyer