27.04.2009

Politik gehört in keine Bar | Johnnie Walker jetzt Zeitungs Macher?

Heute Early Bird. Seit 5.00 Uhr im Büro. Um 7.15 Uhr Kaffeepause und kurzes "auflockern". Facebook checken, Emails lesen. Twitter meldet mir immer per Email wenn sich neue "Follower" anmelden. Email von Gestern 23:45 Uhr: "Steven Eugene Kuhn (stevenekuhn) is now following your updates on Twitter." ok... fast immer ein kurzer Blick aufs Profil des Twitterers. Kenne ich nicht. Steve folgt ca 1350 Menschen, Ihm folgen ca. 1160 Menschen. Verdächtig. Ist er ein "Folge Mir" Jäger? Diese "adden" so nahezu jeden Twitterer der Ihnen unter die Finger kommt und hoffen, das man das gleiche tut. Nein danke. Was macht der Gute den. PR, Werbung,Vodka Brand, Religion oder Politik? Nun der Kaffee dampft noch und ich werfe eine Blick auf seine twitter wall und auf seine Webseite. Aha ... In Deutschland lebender Amerikaner. Irak Veteran, jetzt irgendwie gesellschaftskritisch "sendungsbewußt" ... oder ... ach so. "macht in Politik" der Gute - "Zivile Koalition e.V."... Berlin halt.

Seine Forderungen wie "weniger Steuern" etc. finden selbstverständlich meine volle Zustimmung. Andererseits bin ich gerade bei der Buchhaltung und ich verliere Zeit... Außerdem gehört Politik an keine gute Bar und somit vielleicht auch nicht in meinen Blog. Ein letzter Klick auf Steves Blog bei "Die freie Welt:Die Internet und Blog Zeitung für die Zivilgesellschaft".

VERDAMMT ... das kostet mich mindestens 20 Minuten. Ich bin wie ein kleines Kind, wenn es was zu bloggen gibt, muss es raus. Ich könnte warten, bis heute Nachmittag, wenn mehr Zeit ist...aber nein.

Also... Was fällt der geneigten Profi Barfly an folgender Webseite (www.freiewelt.net) auf ?


Richtig! Oben echts läuft Johnnie Walker. Oder vielleicht doch nicht richtig, denn er hat den Untertitel "Für den aktiven Bürger". Und irgendwie hat er an Klasse verloren... da muss ich doch gleich mal ... ah ja .. hier iss er ja :
"entliehen" von logobob.com

Aha... meine Herren oder Damen Logo Verfremder. So geht es ja nicht. Dem guten alten Johnnie Walker eine Krawatte um zubinden ist zwar aus "politischer" Sicht korrekt. Schöne spießbürgerliche Mitte. Und auch son bisschen Business. Und dann diese gewöhnlichen Stiefel - wie sie wahrscheinlich im Quartier 206 für 500,00 € an jederman verkauft werden. Verflucht. Der Mann trägt Fliege und echte Reiterstiefel - nicht diesen Gummi Stiefel Lifestyle Mist. Der Mann hat Klasse. Ist ein Original. Profi Barfly, sozusagen oberstes Bord - und kein missbrauchter Bürger.

Also - Diageo ... übernehmen Sie. Kann doch nicht wahr sein, das hier Johnnie erst zum gesellschaftlichen Mittelklasse Kasper degradiert wird und dann für "politisches" Instrumentalisiert.

Gehe ich Recht in der Annahme, das mir 10% "Finderlohn" auf die Streitsumme zustehen? Falls ja, verspreche ich diese für erstklassige Herrengarderobe und ein paar Flaschen Blue Label zu spendieren.