22.03.2009

Unverhoft kommt oft - Einblicke in die Welt der Malt Heads - Besuch bei den Whisky Tagen im Parlament Hamburg

Falls Sie heute, Sonntag, nichts zu tun haben und im Grunde genommen nichts gegen ein gutes Glas Alkohol spricht, empfehle ich Ihnen den Besuch dieser sehr kleinen Whiskymesse im Parlament Hamburg. Ich war gestern da, und ehrlich gestanden, war ich angenehm überrascht.

Eigentlich sprach alles gegen ein Besuch dieser "Messe". Warum? Weil mir Malt Whisky auf solchen Veranstaltungen immer etwas zu schwer daher kommt. Malt Whisky ist hier manchmal zu kopflastig, zu (pseudo) wissenschaftlich zuviel Extrem Hobby statt Genuss (Dackel Club ick hör Dir trapsen). Nicht das Sie mich missverstehen. Ich mag Malt und auch den Genießer dazu. Ich finde Malt sogar sehr interessant - nur die Klischees dazu nicht. Für mich gerne ohne Dudelsack, ohne Kilt und ohne uisge beatha oder Deoch-Slàinte.

So sprach eigentlich alles gegen den Besuch dieser Messe. Ich stand vorm LE LION, in der fantatsischen Sonne und aß einen gut gemachten Galette im Petit Paris. Vom Rathhaus her schallte ein Dudelsackpfeier und ich dachte mir nur: "Pfeiff du nur, mich kriegst Du nicht". Allerdings erinnerte mich das Gepfeiffe daran, das ich dem Parlament noch eine Flasche Akohol "schuldete", die wir uns zwei Nächte zuvor geliehen hatten. Als ich diese dann zurückgeben wollte, traf ich einen freundlichen Mitarbeiter von BORCO, der mir gleich eine Freikarte in die Hand drückte und mich einlud.Und so war ich drin, umringt von Malt Heads.

Beim einem gut gemachten Glas Kilbeggan 15 Years von BORCO studierte ich ein wenig das Verhalten der Malt Heads und muss gestehen, es war nicht ganz uninteressant. Viele hatten Ihre eigenen Snifter von Riedel oder sonst wem mitgebracht. Während ich das Lebenswasser trank (nicht ohne interessiert ein wenig dran zu riechen) konnte man eine Vielzahl von Verkostungs Techniken studieren. Aber genug der soziologischen Studien - es geht ja um Whisky.

Ein weiterer Aussteller dieser recht übersichtlichen Ansammlung von Whisky Anbietern, eregte mein Interesse. Er hat u.a. die Produkte von Compass Box / John Glaser auf dem Stand. Konnte also kein ganz schlechter sein. Und hier bei der PRINEUS GmbH wurde ich mehr als fündig.

Zunächste, absolute Kaufempfehlung: Orangerie - Scotch Whisky Infusion by COMPASS BOX
Desweiteren, abolute Kracher:
  • HEDONISM MAXIMUS - Grain Whisky
  • 1986 KARUIZAWA DISTILLERY, Cask 7312 - 58,1 ABV%, Sherry Barrel
  • HANYU DISTILLERY, ONE, SINGLE CASK Nr. 9501, - 55,6 ABV, Japanese Oak
  • HANYU DISTILLERY, GRAIN, 2008, UNAGED
Auch interessant: BRECON Gin aus Wales von Penderyn


Zu guter letzt mein absoluter Favorit. Habe in der letzten Zeit selten etwas interessanteres an MALT getrunken. Leider gab es nur die eine Flasche zum probieren - Kaufen erst in naher Zukunft möglich. Der 25 Jahre alte aus gleichen Haus was auch interessant, aber nicht mit dem 17 Jährigen zu vergleichen. Der 17 Jährige ist für mich ein absolutes MUST BUY... soll in kürze bei Weinquelle und anderen "üblichen Verdächtigen" zu bestellen sein und wird dann sofort für den Löwen geordert.


PORT ASKAIG 17 Years ... kaufen, kaufen, kaufen....