19.12.2008

Das Telefoninterview: Heute - vom feindifferenziertem Trendreport zum Vodka Hasser - oder warum mich Kaufmann Vodka vom Vorstellungsgespräch auslädt

Heute, 10:19 Ortszeit,  in einem sehr kleinem Ort in Niedersachen.

Ich stehe im Postamt, auf dem Arm die Gewinner Pakete mit Limetten Pressen der Puro de Agave Gewinn Aktion, eine Paket-Retoure (die 2.) für ein nie bestelltes Haufe Lexware Software Upgrade ( für lächerliche 249 Euro - Verbrecherverein!) und ein Paket mit einer Flasche FF Swedish Punch für eine Dame in Schweden...(mal Gucken was die Schweden zu dem Zeug sagen).

Just als mir die stets freundliche Dame dieses outgesorcten Post Service Centers den Tip gibt "Wenn Alkohol drin ist, schreiben Sie bei Inhalt einfach "Geschenk" klingelt mein Telefon.  Stephan Susen, mein Cousin, Kreuzritter GmbH, am anderen Ende, freudige Stimme, "WIR SIND DRIN!"...

Da schießt einem so einiges durch den Kopf ... wo mögen wir drin seien? Meinerseits etwas Verwunderung ... Dann Susen: "NA ... Süddeutsche ... Du erinnerst Dich?" Stimmt, da war was. Zwar schon gut zwei Monate her, aber es gab ein Telefon Interview mit einem Herrn von der Süddeutschen, zum Thema "Bartrends". Stephan hatte Ihn freundlicher Weise an mich verwiesen, nachdem er Ihm alles zum Thema Kreuzritter offenbart hatte.

Da steht man nun, in der Süddeutschen, mit einem Bild der Kanzlerin und falsch geschriebenen Namen. Jörg Meier, Dr. Stephan Susen  ("Naja... er stellt die Wirkung des Kreuzritters in Frage") und Angela zum Thema "Boom der Edelspirituosen. Prompt klingelt das Telefon - RTL Nachtjournal möchte ein Interview zum Thema. Am liebsten in der Bar, mit Gästen. Ich lehne ab, mit Gästen passt nicht zur Stil des Hauses.

Robert Lückes Text gefällt mir, sein Humor ist ganz nach meinem Geschmack. Auch wenn der Malt ein "e" verpasst bekommt und seine Kurzform meiner 30 minütigen, feindifferenzierten Trend Bericht Erstattung zum Thema Edelspirituosen in Form von "Premium Vodka ist beschiss" meine Kariere Pläne als Wodka Ambassador vor ein jähes Ende stellen. Die Bausparer und Reihenendhausbesitzer, die Seife, der Torf und der Nagellackentferner sind ganz nach meinem Geschmack.

Schnaps, aber oho! Süddeutsche vom 19.12.2009